gbr-1.jpggbr-2.jpggbr-3.jpggbr-4.jpggbr-6.jpg

Unsere Wahlpflichtfächergruppen


Liebe Eltern,


wie Sie wissen, fächert sich die sechsstufige Realschule bereits ab der 7. Klasse in verschiedene Ausbildungsrichtungen, die sogenannten Wahlpflichtfächergruppen auf. Das heißt, dass neben den für alle Schüler/innen gleichermaßen verbindlichen Pflichtfächern, die ca. 86 % der gesamten Wochenstunden ausfüllen, einige wenige Pflichtfächer alternativ zur Wahl stehen. Diese sind so gebündelt, dass sich daraus eine gewisse Berufsfeldorientierung ergibt. Deshalb spielen bei der anstehenden Entscheidung berufliche Zukunftsvorstellungen Ihres Kindes eine Rolle. Daneben sollten aber die besonderen Fähigkeiten und die maßgebenden Wesenszüge Ihrer Tochter/Ihres Sohnes, wie sie sich ja auch in schulischen Leistungen widerspiegeln, in die Überlegungen mindestens ebenso einbezogen werden. Andere Gesichtspunkte wie Freundschaften oder mögliche schulische Schwierigkeiten tragen erfahrungsgemäß nicht dazu bei, eine sachgemäße Entscheidung zu treffen.

An unserer Schule werden die vier nachfolgenden Wahlpflichtfächergruppen angeboten:

 

Die Wahlpflichtfächergruppe I verstärkt den Unterricht in Mathematik, Physik (4. Abschlussprüfungsfach) und Chemie. Sie ist vor allem jenen Schülerinnen und Schülern zu empfehlen, die handwerklich-technisch orientiert sind, die einen Ingenieurberuf ergreifen wollen oder die sich für medizinische, chemisch-technische oder sonstige Laborberufe (etwa auch im Umweltbereich) interessieren.

 

Die Wahlpflichtfächergruppe II betont den wirtschaftskundlichen Bildungsbereich und bezieht deshalb das Fach Wirtschaft und Recht in den Unterricht ein. Das hinzukommende Abschlussprüfungsfach Betriebswirtschaftslehre /Rechnungswesen bildet das Profilfach dieser Gruppe. Die Gruppe II kann denjenigen Schülerinnen und Schülern empfohlen werden, die einen Beruf im kaufm. Bereich oder in der Verwaltung anstreben.

 

Die Wahlpflichtfächergruppe III a beinhaltet mit insgesamt 15 Wochenstunden in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 die 2. Fremdsprache Französisch, die auch Teil der schriftlichen Abschlussprüfung ist. Gruppe III a sollen diejenigen Schülerinnen und Schüler wählen, denen das Erlernen von Sprachen Freude bereitet und die eine Tätigkeit im Handel, in der Reisebranche oder im Rahmen der EU anstreben. 

 

Die Wahlpflichtfächergruppe III b kann grundsätzlich nur dann gebildet werden, wenn an der Schule auch die Wahlpflichtfächergruppe III a zustande kommt. Als Profilfach mit Abschlussprüfung bieten die Georg-Büchner-Realschule das Fach Kunsterziehung an. Dieses wird durch das weitere gestalterische Fach Werken ergänzt. Die Gruppe IIIb ist den Schülerinnen und Schülern zu empfehlen, die kreativ sind und gestalterische Berufe - auch Handwerksberufe - erlernen und ausüben wollen. 

 

 

Copyright © 2013 Georg-Büchner-Realschule München. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist eine freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Joomla templates by a4joomla